Über die SunBrush mobil GmbH

Die besten Technologien entstehen aus der Praxis für die Praxis. Wenn es gilt, konkrete Probleme zu lösen. Und wenn sich kreative Köpfe, Technologiebegeisterte, kompetente Nutzer mit dem Status quo einfach nicht mehr zufriedengeben.

Auch die Erfindung der Solarreinigungsanlage SunBrush mobil geht auf eine solche Problemlage zurück. Denn ausgerechnet hier, im sonnenverwöhnten Allgäu, wo die erste SunBrush mobil konstruiert wurde, verhinderte 2008 starker Schneefall, dass die Photovoltaikanlage von Franz Ehleuter im Winter noch nennenswerten Ertrag brachte.

Kein haltbarer Zustand, dachte sich Ehleuter und entwickelte die SunBrush mobil, eine Solarreinigungsanlage, die zum Säubern der Module von Schmutz, Vogelkot und Staub geeignet ist. Was zunächst am heimischen „Stadl“ als Reinigungsgerät für glatte Oberflächen sorgfältig erdacht und getestet wurde, überzeugte binnen kürzester Zeit die gesamte Branche. Die Produkte wurden patentiert, renommierte Hersteller von Solarmodulen begeisterten sich für deren Qualität und empfehlen sie seither für die Anwendung an ihren Modulen.

Von Lachen in die Welt: Solarreinigungsanlage SunBrush mobil

Der Erfolg kam nicht über Nacht, aber er war mit der Erfindung und Produktion der ersten SunBrush mobil Solarreinigungsgeräte auch noch lange nicht beendet. Heute beliefert die SunBrush mobil GmbH  Betreiber von Photovoltaikanlagen auf der ganzen Welt.

Selbst in den Wüstengebieten werden die Allgäuer Solarreinigungsgeräte geschätzt. Weil sie sich zur Trockenreinigung ebenso einsetzen lassen wie zur Nassreinigung. Und weil sie sich als äußerst wassersparend erweisen – was in Dubai ebenso zählt wie im Senegal oder in der Türkei. Gerade dort nämlich, wo Sand und Staub schnell überhandnehmen, erweist sich die regelmäßige Reinigung der Photovoltaikanlagen als unerlässlich, sollen die Solarmodule optimale Wirkung erzielen.

Die Fertigung der Solarreinigungsgeräte knüpft dabei an die bewährten Grundsätze an: sichere und effiziente Lösungen, einfache Anwendbarkeit, Anpassbarkeit an die jeweiligen Gegebenheiten vor Ort.

Die SunBrush mobil Technik wird kontinuierlich verbessert und auf neue Gegebenheiten angepasst. Eine speziell für die Glasreinigung entwickelte Reinigungsbürste wird an einem variabel schwenkbaren Arm angebracht. Dieser schwenkbare Arm kann an fast allen handelsüblichen Nutzfahrzeugen angebaut und von diesen betrieben werden.  Ein Joystick dient der Steuerung der Anlage. Soll eine Nassreinigung der Oberflächen und Module erfolgen, kann ein Wassertank auf dem Fahrzeugheck platziert werden. Die Solarreinigung kann zudem durch GPS und nützliche Diagnostiktools erweitert werden.

Ein Lächeln für Lachen: regionale Fertigung bei internationalem Vertrieb

Variable Bürstenlösungen zur Reinigung von Photovoltaikanlagen – unter dieser Bezeichnung werden die Produkte aus dem Hause SunBrush mobil vertrieben. Dahinter verbirgt sich eine innovative Technologie, die von Praktikern für Praktiker ersonnen wurde. Um die hohe Qualität und Effizienz unserer Reinigungslösungen für Photovoltaik und Fassaden abzusichern und weiter auszubauen, kooperieren wir zudem mit wichtigen Partnern aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, beispielsweise mit dem Institut für Energie- und Antriebstechnik der Hochschule Ulm.

Gefertigt wird – trotz weltweiten Vertriebs – immer noch regional, im wunderschönen Allgäu. Was nicht nur bei den Bewohnern von Lachen, sondern auch bei den umliegenden Maschinenbaufirmen, für die die SunBrush mobil GmbH ein wichtiger Auftraggeber geworden ist, an sonnigen wie an schneereichen Tagen für ein fröhliches Lächeln sorgt.

Länder in die wir schon verkauft haben:

  • Deutschland
  • Schweiz
  • Italien
  • Südafrika
  • Senegal
  • Burkina Faso
  • Frankreich
  • Israel
  • Großbritannien
  • Kanada
  • Algerien
  • USA
  • Jordanien
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Türkei
  • Chile
  • Peru
  • Mexiko
  • Brasilien
  • Iran
  • Ägypten
  • Marokko
  • Tschechien
  • Rumänien
  • Ungarn
  • Ukraine