Solarpark-Reinigung: Sunbrush mobil – effizient, flexibel und nur minimaler Aufwand

 

In der Regel ist ein Solarpark rund um die Uhr Wetter und Witterung ausgesetzt.Ob Sonne, Schnee, Regen, Hagel oder Wind – sie alle wirken auf die Module ein. Zudem setzen Verschmutzungen durch Staubentwicklung sowie Luftverschmutzung, den Straßenverkehr, Wüstensand, fallendes Laub oder Tannennadeln und vor allem Vogelkot auf Dauer erheblich zu. Um die zuverlässige Funktionalität Ihrer Photovoltaik Anlage zu gewährleisten, müssen Sie Ihren Solarpark regelmäßig einer Reinigung unterziehen.

 

Know-how und Erfahrung bei der Solarpark-Reinigung

 

Eine solche Solarpark-Reinigung erfordert grundsätzlich Know-how, Erfahrung und die richtige Reinigungstechnik. Als Spezialist im Bereich der Solarpark- bzw. Solar-Reinigung haben wir für Sie mit unserem Reinigungsgerät Sunbrush mobil eine ungemein effiziente und flexibel einsetzbare Lösung im Portfolio. Dieses universell einsetzbare Gerät eignet von Aufdach-Anlagen über PV-Freiland-Anlagen bis hin zu anderen glatten Flächen.

 

Innovative Technologie basiert auf insgesamt drei Hauptkomponenten

 

Das Reinigungsgerät Sunbrush mobil ist dabei nicht nur ungemein effizient bei der Solarpark-Reinigung, sondern lässt sich auch vom Handling her mit einem lediglich minimalen Aufwand steuern respektive bedienen. Die gesamte Reinigungstechnik basiert vornehmlich auf drei Hauptkomponenten. So bilden eine variabel schwenkbare Bürstenwalze, ein integrierter Joystick zur Steuerung der Anlage sowie die patentierte Washtronic eine erstklassige Symbiose, die Ihnen eine komfortable und eine sowohl effektive als auch effiziente Solar-Reinigung ermöglicht.

 

Hydraulisch betriebenes Reinigungsgerät bietet Komfort und eine hohe Effizienz

 

Sie können das gesamte Reinigungsgerät ganz einfach auf einen Traktor, Bagger oder zum Beispiel Teleskoplader montieren. Anschließend befestigen Sie lediglich noch den mitgelieferten Joystick per Saugnapf und schon kann die Solar-Reinigung starten. Als hydraulisch betriebene Solarreinigung entfällt dabei grundsätzlich das lästige Rangieren. Stattdessen erfolgt die Solar-Reinigung direkt an den Modulen durch die schwenkbare und um 180 Grad drehbare Bürstenwalze.

 

Zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten optimieren die Funktionalität

 

Zudem können Sie im Hinblick auf die Reinigung von Solaranlagen oder etwa auch andere glatte Flächen, spezielle Features nutzen, die Funktionalität und Komfort noch einmal deutlich anheben. So ist es zum Beispiel möglich, eine Nassreinigung der Module und Oberflächen zu realisieren. Dafür müssen Sie lediglich einen Wassertank auf dem jeweiligen Fahrzeugheck platzieren. Zudem lässt sich die Solarpark-Reinigung auch durch GPS sowie praktischen bzw. nützlichen Diagnostiktools erweitern.

 

Sunbrush-Diagnostic – stetige Kontrolle über den Solarpark-Zustand

 

Ein solches Diagnostiktool stellt zum Beispiel die spezielle Sunbrush-Diagnostic dar. Dabei wird das Reinigungsgerät zusätzlich mit einer Wärmebildkamera aus- bzw. nachgerüstet, die den Solarpark bzw. die Module termografisch auf die aktuelle Leistungsfähigkeit überprüft. Auf diese Weise erhalten Sie stets sofort Kenntnis über defekte Zellen, kaputte Zellverbinder oder auch nicht funktionierende Strangdioden. Diese termografische Kontrolle bildet gemeinsam mit der Solar-Reinigung in nur einem einzigen Arbeitsgang eine gelungene Symbiose mit echtem Mehrwert.