Photovoltaikanlagen effizient und werterhaltend reinigen mit der SunBrush® mobil

Weist die Photovoltaikanlage starke Verschmutzungen auf, reduziert sich ihr Ertrag um bis zu 30 %. Doch das muss nicht sein, denn Schmutz, Vogelkot oder Staub lassen sich mit der SunBrush® mobil an Aufdach- und Freilandanlagen im Vorbeifahren entfernen. Die Solarreinigungsanlage mit mobiler Reinigungsbürste kann für die Trockenreinigung  in Wüstengebieten oder für die Nassreinigung mit kalkfreiem Regenwasser  bzw. Leitungswasser mit Zusatz „SunBrush Blue“ eingesetzt werden. Darüber hinaus lassen sich die Reinigungsgeräte zur Entfernung der Schneedecke im Winter nutzen.

Montiert wird die SunBrush mobil einfach an einem vorhandenen Nutzfahrzeug. Über einen Joystick lässt sie sich während der Reinigung der Solarmodule direkt vom Fahrer steuern. Ökologische Solarreinigungen der Oberflächen für mehr Effizienz – mit der SunBrush® mobil wird der Reinigungsbedarf zur werterhaltenden Pflege und Instandsetzung Ihrer Photovoltaikanlage.

Solaranlagenreinigung: mit Sicherheit einfach

Die Solarreinigungsanlage SunBrush® mobil besteht aus einem Joystick, einer flexibel schwenkbaren (180 °) Bürstenwalze und einem Wassertank mit Pumpe, der sich für eine Nassreinigung auf dem Heck des eingesetzten Nutzfahrzeugs platzieren lässt. Diese drei Komponenten reichen aus, um Ihre Photovoltaikanlage schonend und gründlich von Verschmutzungen wie Vogelkot oder Staub zu reinigen.

Damit an Oberflächen und Solarmodulen während der Reinigung keine Schäden entstehen, sorgt die Steuerungseinheit „Washtronic“ für einen Ausgleich von Bodenunebenheiten. Das eigentliche Reinigungsgerät, das direkt mit den Solarmodulen in Kontakt kommt, ist die aus witterungsbeständigem Polyethylen hergestellte Bürste, die sich auch nach Tausenden von Modulen nur wenig und ohne Beeinträchtigung der Reinigungsleistung abnutzt. Nichtsdestotrotz handelt es sich bei der Bürste um ein Verschleißteil, ähnlich wie bei der Bremse eines Fahrzeugs.

Die Borsten der flexibel positionierbaren Bürste sind genau auf den Reinigungsbedarf von Photovoltaikanlagen abgestimmt, da sie an den Enden gespleißt wurden. So erfolgt die Reinigung gründlich und sicher. Die Schrägstellung der Borsten ermöglicht es zudem, die Oberflächen ohne Absetzen zu reinigen, da kleinere Abstände zwischen den Modulen einfach überbrückt werden. Für den sicheren Transport der Solarreinigungsanlage sorgt die seitliche Arretierbarkeit des Schwenkarmes.

Optimal einsetzbar, optional erweiterbar

SunBrush® mobil erweist sich damit als einzigartiges Reinigungsgerät, um Photovoltaikanlagen von Verschmutzungen aller Art zu säubern. Die Solarreinigungsanlagetechnik  lässt sich flexibel für eine Trocken- oder Nassreinigung der Solarmodule nutzen und ist optional um weitere Komponenten für den erhöhten Reinigungsbedarf der Oberflächen von Schmutz, Vogelkot oder Staub erweiterbar. Dazu gehören:

Optional erhältlich:

  • Messinstrument und eingebaute Thermokamera, sodass sich Reinigung und Thermografieren in einem Arbeitsgang erledigen und der Bürstenauflagedruck dokumentieren lässt (Diagnostik 4.0);
  • die Möglichkeit, eine GPS-gestützte Dokumentation und Reports über die Solarreinigungen zu erstellen;
  • Warmwasserreinigung und/oder wassersparende Reinigung durch das ergänzend eingesetzte Reinigungsmittel SunBrush® Blue.

Regelmäßige Solarreinigungen sorgen für den Werterhalt Ihrer Photovoltaikanlage über viele Jahrzehnte. Sie sind zugleich sinnvolle Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen, wie sie nach der Leitungsanlagenrichtlinie (LAR) empfohlen werden.

SunBrush_Blue_k
SunBrush mobil Waermebildkamera und Joystick Reinigung von Photovoltaikanlagen
SunBrush mobil Waermebildkamera klein Reinigung von Photovoltaikanlagen
SunBrush mobil Waermebildkamera Reinigung von Photovoltaikanlagen
Umsetzen_in_andere_Reihe_k

Gutachten bestätigt: Kriterien für eine einwandfreie Leistung erfüllt

Damit sich die Investition in eine Solarreinigungsanlage als profitabel erweist, müssen die Reinigungsgeräte vier Kriterien erfüllen:

  1. Hohe Effizienz in der Reinigung von Verschmutzungen der Photovoltaikanlage.
  2. Einsetzbarkeit ohne weitere Anschaffungskosten und mit minimalen Verbrauchskosten während der Solarreinigungen.
  3. Langlebigkeit der eingesetzten Reinigungsgeräte auch bei hohem Reinigungsbedarf der Oberflächen.
  4. Sichere Reinigung von Schmutz, Vogelkot oder Staub ohne Beschädigung der Solarmodule.

Um Ihnen eine optimale Reinigungsleistung garantieren zu können, haben wir die SunBrush® mobil Solarreinigungsanlagetechnik an der Hochschule Ulm begutachten lassen. Das von Herrn Prof. Gerd Heilscher durchgeführte Messverfahren, dessen Ergebnisse Sie hier einsehen können, bestätigt, dass die SunBrush®mobil  Solarreinigungsanlagetechnik  alle technischen Kriterien sowohl bei Trocken- als auch bei Nassreinigung erfüllt.

Mehr Informationen können Sie auch unserem aktuellen Prospekt entnehmen.

Das neu erstellte Trockenreinigungs-Gutachten sehen Sie hier!