CAPITAL CORP. SYDNEY

73 Ocean Street, New South Wales 2000, SYDNEY

Contact Person: Callum S Ansell
E: callum.aus@capital.com
P: (02) 8252 5319

WILD KEY CAPITAL

22 Guild Street, NW8 2UP,
LONDON

Contact Person: Matilda O Dunn
E: matilda.uk@capital.com
P: 070 8652 7276

LECHMERE CAPITAL

Genslerstraße 9, Berlin Schöneberg 10829, BERLIN

Contact Person: Thorsten S Kohl
E: thorsten.bl@capital.com
P: 030 62 91 92

Rufen Sie an: +49 8332 24 343 – 0 oder schreiben Sie uns: info(at)sunbrushmobil.info

Allgäuer PV-Reinigungstechnologie für Dubai

Pressemitteilungen

Shuaa Energy 1 PSC säubert Solarpark mit Sunbrush-Lösung

Lachen bei Memmingen, 22. Februar 2017: Die Sunbrush mobil GmbH, Anbieter für Reinigungslösungen in den Bereichen Photovoltaik und Fassaden, hat vier ihrer PVReinigungssysteme an die Projektgesellschaft Shuaa Energy 1 PSC verkauft. Das Einsatzgebiet liegt in der Seith-Al-Dahal-Wüste in Dubai.

Ende 2016 hat das Allgäuer Unternehmen vier seiner SunBrush-Reinigungssysteme per LKW und Schiff nach Dubai geschickt und direkt nach dem Eintreffen den neuen Eigentümer in der Benutzung geschult: Nach der Einstellung auf die spezifischen Anlagenparameter, einer technischen Einweisung und einem Fahrertraining erfolgte unmittelbar die Inbetriebnahme. Seitdem reinigen die vier an Traktoren montierten Bürstensysteme in einem Zehntagesrhythmus das aus First Solar Dünnschichtmodulen bestehende 200-MW große Solarkraftwerk.

Leistung von 20 Handwäschen

„Bei Photovoltaikkraftwerken wie dem in Dubai sind Reinigungssysteme besonders wichtig“, erklärt Franz Ehleuter, Geschäftsführer der Sunbrush mobil GmbH. „Eine unserer Maschinen hat in etwa die Leistung von 20 Handwäschen, bei stetig gleich bleibender

Reinigungsqualität und bietet einen klimatisierten Arbeitsplatz. Die gesamte Anlage hat etwa 200 MW Kapazität, so dass unser Kunde nach einem erfolgten Reinigungsvorgang unmittelbar mit dem nächsten beginnt, um die größtmögliche Stromausbeute zu erzielen.“

Die Reinigungsbürsten sind an einem Auslegersystem montiert und bestehen aus einem eigens für die Glasreinigung entwickeltem UV-beständigen Kunststoff (Polyethylen). Dieser gewährleistet eine lange Lebensdauer und vermeidet zugleich Schäden an den zu reinigenden Solarmodulen. Dank der Flexibilität des Systems sind unterschiedliche Fahrzeuge geeignet, um die Waschsysteme zu den Anlagen zu bringen und sie dort zu betreiben; sollte der Betreiber die Anlage an einem anderen Ort nutzen wollen, ist auch die Verwendung von Wasser zur Reinigung möglich.

Die Systeme können z.B. mit einem handelsüblichen Traktor, Bagger oder Teleskoplader hydraulisch betrieben werden. Ein Umbau oder Eingriff in das System der Trägerfahrzeuge ist dabei nicht erforderlich. Die Ausleger lassen sich individuell auf sämtliche topografischen und technischen Herausforderungen von Solarparks anpassen. Der eigentliche Reinigungsvorgang wird über einen Joystick gesteuert, die Einstellung des Anpressdrucks an die Module erfolgt nach einmaliger Justierung vollautomatisch.

Über Shuaa Energy 1 PSC

Die Projektgesellschaft Shuaa Energy 1 PSC befindet sich aktuell im Bau eines 200-MW-Photovoltaikkraftwerks in der Seith-Al-Dahabi-Wüste, das rund 60 Kilometer von Dubai Stadt entfernt liegt. Das Projekt ist Teil des Scheich-Mohammed-bin Rashid-Al-Maktoum-Solarparks und trägt zur weiteren Diversifizierung des Energiesektors sowie der Einhaltung der nachhaltigen Ressourcenziele in Dubai bei. Das Shuaa-Energy-Project wird gemeinsam von ACWA Power sowie Dubais Elektrizitäts- und Wasserbehörde (DEWA) getragen.

Über die Sunbrush mobil GmbH

Die Sunbrush mobil GmbH entwickelt, produziert und vertreibt Reinigungsbürsten für Photovoltaikanlagen und zur Fassadenreinigung. Das 2009 von Geschäftsführer Franz Ehleuter in Lachen im Allgäu gegründete Unternehmen erbringt die notwendige Ingenieursleistung zur Entwicklung der Anlagen im eigenen Haus und betreibt ein eigenes Testcenter. Der innovative Entwicklungsbetrieb beliefert Kunden auf der ganzen Welt. Sunbrush mobil unterhält eine Forschungskooperation mit dem Institut für Energie- und Antriebstechnik der Hochschule Ulm. Sämtliche Komponenten- und Fertigungsarbeiten erfolgen in Zusammenarbeit mit Allgäuer Maschinenbaufirmen. Für alle SunBrush-Produkte liegen deutsche und europäische Gebrauchsmusterpatente vor. Namhafte Solarmodulfabrikanten haben sämtliche SunBrush-Bürsten zur Anwendung von Herstellerseite freigegeben. Mehr Informationen: http://www.sunbrushmobil.info

Post a comment